Allgemein

Matcha bedeutet „gemahlener Tee“ und ist eine besondere Form des Grüntees. Die Teepflanze wird eine längere Zeit beschattet, sodass viele Inhaltstoffe in die Blätter sprießen. Nach der Pflückung werden die Blattadern entfernt und das Blattzell in einer Steinmühle zu Pulver zermahlen.

Matcha sollte kühl und trocken gelagert werden und ist nicht für die lange Lagerung geeignet.

Zubereitung

Matcha darf nicht mit zu heißem Wasser zubereitet werden.

Temperatur: zwischen 70 und 90°C
Dosierung: 1 Bambuslöffel (ca. 2g) für 80ml

Das Pulver wird mit dem Wasser durch einen Bambusbesen schaumig aufgeschlagen.

Inhaltstoffe und Wirkung

Der Matcha enthält dieselben Inhaltstoffe wie der Grüntee. Diese werden durch die direkte Aufnahme sofort im Körper aufgenommen, wodurch die Wirkung stärker ist als bei Grünem Tee.